Aktuell ausgebucht – sichere Dir jetzt Deine neue Website ab Oktober 2022!

Website-Onlinekurs meets Expertinnen-Setup!
Starte Deine neue Website einfach & stressfrei – denn ich nehme Dir die technische Einrichtung ab.

Die 8 wichtigsten Elemente einer Über-Mich-Seite
So schreibst Du eine gelungene Über-Mich-Seite

Gute Über-Mich-Seite erstellen

Wusstest Du, dass die Über-Mich-Seite mitunter eine der am häufigsten gelesenen Seiten vieler Internetauftritte ist? Hast Du schon mal durch einen Blog gestöbert oder eine Business-Website angeschaut und bist sofort dem About-Button gefolgt?

Dann geht es Dir wie mir. Wenn ich mich ernsthaft mit einer Website beschäftige, dann will ich zuallererst wissen, wer dahinter steckt und mit wem ich es zu tun habe. Meist habe ich mir danach ein erstes Urteil gebildet und entscheide spontan, wie es weitergeht (oder ob ich die Seite direkt wieder verlasse).

Die Über-Mich-Seite birgt daher ein großes Potenzial, neue Kund:innen zu gewinnen, jedoch auch ein gleichermaßen großes Risiko, sie schnell zu verlieren. Da fällt es manchmal nicht leicht, sich an eine so große Aufgabe heranzutrauen.

Wenn Du jedoch ein paar Schritte befolgst und die größten Stolpersteine vermeidest, bist Du auf dem besten Weg zu einer überzeugenden Über-Mich-Seite, mit der Du aus neugierigen Leser:innen begeisterte Kund:innen machst.

1. Warum ist die Über-Mich-Seite so wichtig?

Du weißt nun, dass die About-Seite besonders häufig gelesen wird. Welche bessere Chance hättest Du also, alle wichtige Botschaften zentral auf einer Seite zu platzieren und hierdurch vorbeischauende Leser:innen zu treuen Kund:innen zu machen? Eine Über-Mich-Seite ist wichtig, weil sie von Deinen Leser:innen erwartet wird. Ebenfalls ist sie bedeutsam, weil Du hier die einmalige Chance eines Vertrauensvorsprungs erhältst. Deine Leser:innen wollen etwas über Dich und Dein Business erfahren und schenken Dir ein wenig ihrer Zeit und Aufmerksamkeit, die Du deshalb weise nutzen solltest!

Auf der Über-Mich-Seite möchtest Du Vertrauen bilden, eine Beziehung zu potenziellen Kund:innen aufbauen, Dich von Deiner besten Seite zeigen und Leser:innen animieren, Deine Produkte oder Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen. Ganz schön hohe Anforderungen an eine einzige kleine Seite, nicht wahr? Doch sei unbesorgt, mit der folgenden Schritt-für-Schritt-Anleitung wird auch Deine Über-Mich-Seite schnell zum Erfolg.

2. Die wichtigsten Elemente einer Über-Mich-Seite – Eine Anleitung

Die passende Tonalität und der richtige Stil

Eine wichtige Regel, die im Übrigen auch für den Rest Deiner Website gilt: bleib authentisch. Wenn Du im wahren Leben ein umgänglicher und unkomplizierter Mensch bist, der andere Menschen herzlich und direkt anspricht und schnell eine gute Beziehung aufbaut, dann sollte sich das in Deiner schriftlichen Sprache auch wiederfinden.

Während hochtrabende oder kompliziert anmutende Sätze Leser:innen vergraulen, wirkt zu förmliche Sprache distanziert und wenig herzlich. Schreib so, wie Du Deine Kund:innen auch im richtigen Leben ansprechen würdest, aber natürlich orthografisch korrekt, bitte! Hierdurch bleibst Du nicht nur authentisch, sondern gewährleistest auch eine gewisse Kontinuität.

Der erste Kontakt zu Deinen Kund:innen findet über Dein geschriebenes Wort statt. Auf Deiner Website lernen sie Dich kennen. Buchen Sie dann ein Gespräch mit Dir, erwarten sie, dass der persönliche Umgang auch dem vorherigen Kennenlernen auf der Website entspricht. Alles andere wäre verunsichernd und abschreckend. Nimm es daher genau mit dem Prinzip what you see is what you get.

Ein Statement vorweg

Du weißt nun, wie Du Dich ausdrücken sollst. Aber was sollst Du sagen? Zunächst bietet sich ein knappes Eingangsstatement above the fold an. Im stets sichtbaren Bereich deiner About-Seite platzierst Du Dein mission statement. Hier erfahren Deine Leser:innen genau, welches Problem Du für sie löst und was sie von Dir erwarten können. Hierbei gilt: Deine Kund:innen gehen immer vor. Erzähle ihnen deshalb zuerst, was Du für sie tun kannst und nicht, was sie für Dich tun sollten.

Das mission statement ist idealerweise in einem wirklich knappen Absatz untergebracht und findet sich häufig auch als erster beschreibender Satz unter Deinem Foto auf der Startseite Deiner Website. (Dies ist übrigens eine gute Möglichkeit, die Über-Mich-Seite zusätzlich zu verlinken; zusätzlich sollte sie natürlich einen festen Platz in deinem Primär-Menü erhalten).

Persönliches

Deine Leser:innen haben nun bereits einen ersten Eindruck davon erhalten, was Du für sie tun kannst. Nun wollen sie etwas genauer erfahren, mit wem sie es eigentlich zu tun haben. Da sie sich die Mühe gemacht haben, Deine About-Seite anzuklicken, solltest Du ihre Erwartungen nicht enttäuschen und ihnen ein paar Dinge erzählen, die sie sonst nicht über Dich erfahren hätten.

Vielleicht gibt es einen besonderen Anlass, der zu Deiner Geschäftsidee geführt hat? Warum brennst Du mit derartiger Leidenschaft für Dein Business? Was macht Dich als Person so besonders und was kannst nur Du Deinen Kund:innen bieten? Du möchtest hier persönliche Einblicke gewähren, doch achte auf die richtige Balance. Gerade bei Themen, die uns selbst sehr begeistern, können wir schnell den Blick für das passende Maß verlieren. Während Du vielleicht begeistert über viele Absätze zu einer spannenden Pointe hingeleitet hast, haben Deine Leser:innen schon die Flucht ergriffen und sind lange verschwunden. Deshalb: Sei persönlich, sei ehrlich und halte es knapp!

Vertrauensbildende Elemente

Nachdem Du nun erzählt hast, was Du für Deine Leser:innen tun kannst und was Dich so besonders macht, können ein paar zusätzliche unterstützende Worte nicht schaden. Da Eigenlob bekanntlich nicht so überzeugend ist, kannst Du an dieser Stelle ideal ein paar Testimonials einbinden. Zufriedene Kund:innen, die Dir ein positives Feedback geschrieben oder Dein Produkt bewertet haben, können hier Gehör finden. Um Platz zu sparen und Deine Leser:innen nicht mit einer langen Liste zu erschlagen, kannst Du hier auch ideal einen Slider verwenden.

Der Platz für „Fremdwerbung“ ist somit begrenzt und bleibt bescheiden, trotzdem kannst Du Deine Leistungen in ein überzeugend positives Licht rücken. Auch Qualitätsmerkmale können hier untergebracht werden, falls Du ein Gütesiegel, einen relevanten akademischen Abschluss oder ähnliche Qualifikationen vorweisen kannst. Denke hierbei jedoch immer an eine wichtige Regel: Du möchtest überzeugen, aber nicht angeben.

Formatierung

Der schönste Text nutzt nichts, wenn er durch schlechte Grammatik oder fehlende Formatierung unlesbar wird. Deshalb solltest Du etwas Mühe investieren und sicherstellen, dass Deine Über-Mich-Seite gut lesbar ist. Hierzu zählen knappe Überschriften und sinnvolle Zwischenüberschriften, Bilder oder eingebettete Medien, um die Seitenstruktur aufzulockern, Aufzählungen und so weiter. Auch hier willst Du Deine Leser:innen nicht überfrachten, Du möchtest jedoch die Seite abwechslungsreich gestalten, sodass sie einfach, schnell und unterhaltsam zu lesen ist.

Während wenige Leser:innen auch einem langen Roman folgen würden, trifft das regelmäßig nicht auf den Großteil der Besucher:innen Deiner Website zu. Mache es Deinen Leser:innen deshalb so einfach wie möglich, bis zum Ende am Ball zu bleiben.

Call to Action

Warum müssen Deine Leser:innen bis zum Ende der Seite scrollen? Weil Du hier natürlich den call to action platzierst! Wie Du aus meinen vorherigen Artikeln weißt, gilt der einfache Grundsatz: Wenn Deine Leser:innen etwas tun sollen, dann musst Du es ihnen auch deutlich sagen.

Du hast es geschafft, dass sie Deine About-Seite mit Spannung verfolgt, Dich besser kennengelernt und Vertrauen in Dich und Deine Fähigkeiten gewonnen haben. Jetzt willst Du sie nicht einfach wieder ziehen lassen. Erinnere Deine Leser:innen daran, weshalb sie hier sind und mache ihnen deutlich, dass sie besondere Vorteile erwarten können, wenn sie sich jetzt für Dich entscheiden!

Ein kostenloses Kennenlern-Gespräch, ein Rabatt-Coupon inklusive Link zu Deinem Shop, ein tolles begrenztes Angebot für eine bestimmte Dienstleistung und so weiter. Hier kannst Du kreativ werden. Stelle jedoch sicher, dass Du einen call to action unterbringst und somit den Kreis zu Deinem Business schließt.

Engagiere Testleser:innen

Ein wie ich finde wichtiger Punkt, der jedoch aus vielleicht pragmatischen Gründen stets vernachlässigt wird, ist das Engagieren von Testleser:innen. Damit meine ich nicht, dass Du nach bezahlten Lektor:innen Ausschau halten musst. Aber mache Dir die Mühe und bitte ein Familienmitglied, Deine:n Partner:in oder gute Freund:innen, einen Blick auf Deine Über-Mich-Seite zu werfen und Dir ein ehrliches Feedback zu geben.

Klingt der Text wirklich nach Dir? Hast Du zu dick aufgetragen oder Deine Qualitäten etwas zu bescheiden dargestellt? Vielleicht fehlt ein wichtiger Punkt, der an Dir und Deinem Business jedoch besonders spannend ist.

Du selbst steckst zu diesem Zeitpunkt so tief in Deiner Materie, dass Du etwas „betriebsblind“ für Dinge werden kannst, die Außenstehenden jedoch sofort auffallen. Du hast nun bereits so viel Zeit und Mühe in Deine Website investiert. Gerade mit einer gelungenen Über-Mich-Seite kannst Du einen hohen return on investment erwarten. Es lohnt sich daher, insbesondere hier etwas mehr Mühe zu investieren.

Regelmäßige Updates

Natürlich musst Du Deine Über-Mich-Seite nicht alle paar Wochen überarbeiten. Wie eine Visitenkarte sollten jedoch zentrale Elemente stets aktuell gehalten werden. Während sich an Deiner Vision oder Deinem mission statement vielleicht nicht viel ändern wird (aber auch die können sich weiterentwickeln), solltest Du auf aktuelle Fotos und Kontaktdaten achten. Auch Angebote, die Du mit Deinem call to action verknüpfst, können immer wieder aktualisiert und angepasst werden. Hierdurch bewirkst Du ebenfalls, dass ein Angebot tatsächlich exklusiv wirkt und nicht wie ein Dauerwerbegag.

3. Fazit

Eine Über-Mich-Seite ist mehr als nur ein freundschaftliches Geplänkel, bei welchem Du Leser:innen einen intimen Einblick in Dein Privatleben gewährst. Sie ist ein sehr wichtiges Element Deiner erfolgreichen Marketing-Strategie und braucht Pflege, Überarbeitungen und viel Liebe.

Stelle sicher, dass Leser:innen auf den ersten Blick erkennen, welchen Mehrwert Du ihnen bieten kannst. Bleibe authentisch und schreibe so, wie Du auch im wahren Leben mit ihnen sprechen würdest. Gewähre ihnen ein paar persönliche Einblicke, die sie ansonsten nicht erhalten hätten und baue dezent Testimonials und Qualitätskriterien ein, wo es passend erscheint. Achte auf eine gute Formatierung, lasse Deinen Text inhaltlich und mit Blick auf das Format gegenlesen und stelle sicher, dass Du am Ende einen unmissverständlichen und überzeugenden call to action platzierst. Letztlich solltest Du Deine Über-Mich-Seite regelmäßig auf notwendige Aktualisierungen hin kontrollieren.

Beachtest Du diese Tipps, hast Du bereits alle großen Fettnäpfchen einer About-Seite erfolgreich umgangen! Du hast noch mehr Fragen oder wünschst Dir weitere Unterstützung von mir? Ich helfe Dir gerne, lass uns kennenlernen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Jenny Jaumann - WordPress Webdesign

Wer schreibt hier?

Hi! Mein Name ist Jenny und ich bin leidenschaftliche Webdesignerin.

Auf meinem Blog gebe ich Dir Tipps, wie Du Deine eigene Website erstellen und sie optimieren kannst.

Du hast weitere Fragen oder Artikelideen? Schreib mir gerne.

Und jetzt viel Spaß beim Lesen und viel Erfolg mit Deiner eigenen Website! 🤗

Jenny Jaumann - WordPress Webdesign

Wer schreibt hier?

Hi! Mein Name ist Jenny und ich bin leidenschaftliche Webdesignerin.

Auf meinem Blog gebe ich Dir Tipps, wie Du Deine eigene Website erstellen und sie optimieren kannst.

Du hast weitere Fragen oder Artikelideen? Schreib mir gerne.

Und jetzt viel Spaß beim Lesen und viel Erfolg mit Deiner eigenen Website! 🤗

Cookie Consent mit Real Cookie Banner